Haus kaufen in Scuol

14 Ergebnisse
vor 2 Wochen

Haus zu verkaufen
7550 Scuol • 13 Zimmer • 230 m²

Das herrschaftliche <<Chasa Sülmot>> (Haus auf dem Hügel) präsentiert sich auf einem parkähnlichen Grundstück (1600 m2) an sonniger, erhöhter Südlage. Der privilegierte Standort ermöglicht eine unverbaubare Sicht auf die Unterengadiner Dolomiten. Die Einkaufsmöglichkeiten, die öffentlichen Verkehrsmittel und die Bergbahnen sind zu Fuss erreichbar. Die beeindruckende Liegenschaft aus dem Jahre 1895 besteht aus drei separaten Wohnungen und begeistert äusserlich mit den typischen architektonischen Merkmalen des Jugendstils - Elemente, die sich auch im Erdgeschoss im Originalzustand wiederfinden. So wurde beispielsweise der ursprüngliche Holzfussboden überall wieder freigelegt, die Jugendstil-Lampen im Esszimmer und in der Diele wurden beibehalten. Die Hauptwohnung umfasst neun Zimmer. Im ersten Obergeschoss befinden sich das Wohnzimmer und der Speisesalon, die beide mit einem Erker nach Süden punkten. Die Küche und ein grosser Essplatz in der Diele ergänzen das Geschoss. Auf der zweiten Etage erwarten Sie vier Schlafzimmer sowie zwei Badezimmer, zwei Toiletten und ein Arbeitszimmer. Alle Räume verfügen über einen Terrassen- oder Balkonzugang. Zwei Schlafräume und ein stilvolles Familienbad im dritten Obergeschoss vollenden das grosszügige Raumangebot dieser Wohneinheit. Die 3.5-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss verfügt über eine Küche sowie über ein Badezimmer und das geräumige 1.5-Zimmer-Apartment über eine Küche und ein grosses Badezimmer mit Dusche. Der herrliche Umschwung mit diversen idyllischen Sitzplätzen und einem grossen Gartenhaus sowie eine Garage und mehrere Aussenabstellplätze runden das einmalige Angebot ab.

CHF 13’478 / m²

CHF 3’100’000

vor 1 Monat

Haus zu verkaufen
7553 Tarasp • 6.5 Zimmer • 283 m²

Bei der Immobilie handelt es sich um den ehemaligen Heustall des davor liegenden Engadinerhauses. Der Heustall wurde 1992 zu einem mehrgeschossigen Einfamilienhaus ausgebaut. Das Gebäude liegt in freier und unverbauter Lage in Tarasp und bietet eine sensationelle Aussicht auf das Dorf, Schloss Tarasp und das umliegende Bergpanorama. Die gesamte Liegenschaft ist als altrechtliche Zweitwohnung taxiert. Die Lage des Hauses ist absolut ruhig und unverbaubar. Unterhalb des Wohnhauses gehört zum Grundstück ein grosses Stück Land. Die Parzelle umfasst insgesamt 1'979 m2 mit Garten und grosser Grünzone auf der Talseite. Im leicht hanglagigen Gebäude liegen die Hauptwohnräume im Obergeschoss. Im 2. Obergeschoss befinden sich die drei Schlafzimmer. Im Untergeschoss befinden sich zwei Kellerräume. Einer ist als Schutzraum ausgestattet und dient als Archiv. Der zweite kann als Lagerraum, z.B. als Weinkeller, genutzt werden. Ein zweiter Naturkeller befindet sich im EG. Im Erdgeschoss befinden sich die Waschküche, ein Technikraum, ein Naturkeller und ein Wellnessraum, welcher mit einem Dampfbad, einer Dusche und Ruheliegen ausgestattet ist. Das Dachgeschoss ist teilweise ausgebaut und bietet die Möglichkeit für verschiedene Nutzungsarten. Unterhalb des Hauses gibt es in einem Holzanbau zwei Garagen. Sie sind mit dem Haus verbunden. Lage in Tarasp Das Dorf Tarasp besteht aus 10 auseinanderliegenden Weilern. Zentrum davon ist Tarasp Fontana, welches majestätisch vom Schloss Tarasp überragt wird. Nebst dem pittoresken Lai da Tarasp bietet das Dorf einen kompakten, gut erhaltenen Engadiner-Dorfkern und weite Landschaft drumherum. Die Liegenschaft liegt am oberen Ende von Tarasp in freier, sonniger Lage mit grossartigem Blick aufs Dorf und übers Tal. Von hier aus lassen sich wunderbare Wanderungen im Sommer oder Schneeschuhtouren im Winter unternehmen. Nur 350 Meter vom Haus entfernt befindet sich ein Genossenschaftsladen mit einer Poststelle und wenige Meter weiter auch die PostAuto-Haltestelle von und nach Scuol. Das Unterengadin ist die Heimat von Schellenursli, aber auch eine der vielfaltigsten Bike-Regionen der Alpen sowie Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen, unter anderem in den Schweizerischen Nationalpark.

-

Auf Anfrage

vor 1 Jahr

Haus zu verkaufen
7546 Ardez • 8 Zimmer

Wie eine Insel mitten im Dorf Authentisches, weitgehend unverändert erhaltenes Engadinerhaus im südöstlichen Teil des Dorfkerns von Ardez. Auf drei Seiten umgeben von den typischen Pflastersteinstrassen, stellt das voluminöse Haus eine Insel, eben Isla, dar. Der Baukörper mit der Form eines Kuchenstücks besteht im Osten aus dem ursprünglichen Wohnhaus mit immensem Heustall; daran angebaut wurde später ein westlicher Hausteil, der mit imposanten Holzklemmen zusammengehalten wird. Wohn-, wie auch Heustallteil sind weitgehend urtümlich erhalten. Die Fassaden zeigen markante Sgraffitos. An der Nord- und Ostfassade sind diese, wie auch die trichterförmigen typischen Fensterstürze teilweise in schwarz gehalten. Vom östlichen Teil des Erdgeschosses, ebenfalls erschlossen durch das typische runde Eingangstor, gelangt man in die ehemaligen Wohnräume der Eigentümer, wo sich eine weitere Küche befand. Vom grossen Cuort aus führen zur linken Seite zwei Türen in die Stüva und in einen kleineren Nebenraum. Durch eine weitere Türe führt eine Treppe in den oberen Stock. Der grosse Cuort, durch den man früher mit dem heubeladenen Wagen vom Hauptportal bis in die Scheune fuhr, bietet viel Fläche und kann zu einem grosszügigen Empfangsbereich eingerichtet werden. Hinter der Trennwand mit Türe befindet sich ein weiterer grosser Vorraum mit dreieckigem Grundriss. Gemütlich und im klassischen Engadinerstil kommt die zur Ostseite gelegene Stüva mit ihrem schlichten Kachelofen daher. Die Räume sind weitestgehend im Originalzustand. Die südlich gelegene Stüva erhält tagsüber und am Abend durch die drei Fenster angenehm viel Sonnenlicht. Besonders ins Auge sticht in diesem Raum die kunstvoll gestaltete Türe mit den wunderbaren schmiedeeisernen Beschlägen. Der östliche Bereich des Hauses bietet die Möglichkeit, durch einen Ausbau dem Gebäude wieder eine weitere Wohneinheit anzugliedern. Im alten Wohnteil können die beiden Wohneinheiten wieder aktiviert und als freie Zweitwohnungen genutzt werden. Besonders hoher Heustall: Im Süden ist der Heustall auf der ganzen Breite des Hauses angeordnet. Das eingebrachte Heu stellte eine wirksame Wärmedämmung für die Wohnräume dar. Im Verlaufe des Winters wurde der Heuvorrat von innen her angestochen und Schicht um Schicht abgetragen. So wurde die Dämmschicht von den eisigen Januartagen gegen die milderen Frühjahrsmonate hin sukzessive reduziert, was auf geniale Weise eine gleichbleibende Innenthermik ergab. Eine dritte Einheit kann zudem im riesigen, rund 15 m hohen Heustall geschaffen werden. Die Fassade ist aufwendig und mit den für die Engadiner Häuser typischen Sgraffiti verschönert worden. Dunkle Quader umfassen das Tor, die trichterartigen Fensterstürze sind mit Zahnschnittfries dekoriert, Zierbänder laufen entlang des Dachgiebels, an den Ecken des Hauses steigen gequaderte Lisenen auf. Gestaltet haben dies die Brüder Constant und Steivan Liun Könz, deren Mutter Selina Chönz das Kinderbuch <> schrieb. Ardez verfügt noch immer über einen historisch gewachsenen Dorfkern, der im Osten von der eindrücklichen Ruine Steinsberg begrenzt wird. Das ganze Dorf steht unter europäischem Denkmalschutz. Es weist nicht nur eine Vielzahl gut erhaltener typischer Gebäude auf. Seine Bewohner pflegen auch noch immer eine vitale Engadiner Kultur. Anders als im Zentrumsort Scuol selber ist es in Ardez nach wie vor beschaulich. Das Dorf verfügt über einen Volg-Laden, verschiedene Restaurants und Hotels sowie eine reformierte Kirche im und eine katholische Kirche etwas südlich des Dorfes. Zusammen mit den weiteren Fraktionen Guarda, Tarasp, Sent und Ftan wurde Ardez per 1. Januar 2015 mit Scuol zur flächenmässig grössten Gemeinde der Schweiz fusioniert.

-

Auf Anfrage

vor 4 Tagen

Haus zu verkaufen
7554 Sent • 7.5 Zimmer • 177 m²

Das schöne traditionelle 7.5-Zimmer Engadinerhaus mit Stallanbau aus dem Jahre 1823, steht zentral gelegen mitten im alten Dorfteil von Sent. Im Erdgeschoss befinden sich die <<Stüva>>, ein zusätzliches Zimmer, die Küche und eine Nasszelle sowie ein Reduit mit Waschmaschine und Tumbler. Im Obergeschoss befinden sich 3 Schlafzimmer sowie ein zusätzlicher Raum, der als Zimmer oder Büro genutzt werden kann. Im Dachgeschoss befindet sich ein begehbarer Estrich. Im Untergeschoss sind mehrere Kellerräume vorhanden.Das Stallgebäude: Das Erdgeschoss wurde als Gewerberaum genutzt und ist ausgebaut worden. Der Rest des Stalles ist wie ursprünglich als offenes Dachgeschoss geblieben. Im Obergeschoss ist auf der Südseite eine schöne Holzlaube angebaut, von der aus man die Aussicht geniessen kann.Südseitig gibt es Parkmöglichkeiten für 3 Autos mit Option eines Carports in der Anbaute.Nach Brand im Jahre 1823 wurde das Haus wieder aufgebaut und instandgesetzt. Renovationen fanden in den Jahren 1965 / 1996 / 2003 (Wohnhaus) 2000 (unterer Stallteil) und im Jahre 2011 (Anbau) statt. BergpanoramaBlick ins Grüne Sent und das Unterengadin Eine ursprüngliche Landschaft, beschauliche, gemütliche Engadiner Dörfer mit ihren historischen Gebäuden, die reiche romanische Kultur und vieles mehr: Das ist das Unterengadin, für viele <>. Wildbeobachtungen in und um den Nationalpark, Schlossführungen, Bike-Touren oder eine Runde Golf auf einer Idyllischen Golfanlage, sind nur einige Beispiele der zahlreichen Ferientipps. Hier lässt sich Wintersport ideal mit Badevergnügen verbinden: Vom Schneesportgebiet Motta Naluns mit rund 80 km Pisten direkt ins Engadin Bad Scuol.Das seit dem 1.1.2015 fusionierte Gemeindegebiet von Scuol erstreckt sich über mehr als 42.000 ha und ist damit die grösste Gemeinde der Schweiz. Die ehemaligen Orte Guarda, Ardez, Ftan, Sent und Tarasp sind neu Fraktionen der Fusions-Gemeinde Scuol. Das ehemalige Scuol ist Hauptort des Unterengadins und erfüllt viele Funktionen für die ganze Region. Eine umfassende Infrastruktur macht Scuol auch zum touristischen Zentrum.In Scuol wird neben Deutsch nach wie vor auch Vallader gesprochen, eines der fünf verschiedenen rätoromanischen Idiome, mit dem man sich im Unterengadin zwischen Martina und Zernez wie auch im Val Müstair im Alltag verständigt.Dank der über 20 Mineralquellen, die in der Region entspringen, war Scuol bereits vor Jahrhunderten bekannt. Heute noch kann jedermann gratis am Dorfbrunnen Mineralwasser beziehen.

CHF 8’475 / m²

CHF 1’500’000

vor 2 Wochen

Haus zu verkaufen
7546 Ardez • 7.5 Zimmer • 220 m²

Am Kirchenplatz, im historischen Dorfzentrum von Ardez, steht das aus dem 17 jh. stammende Engadinerhaus. Die Renovation im Jahre 2011 wurde mit viel Liebe ausgeführt und dem Erhalt der alten Substanz grosse Priorität beigemessen. Das 7.5-Zimmer-Haus strahlt einen grossen Charme aus und bietet viel Platz. Historische Bausubstanz verschmilzt mit modernsten Installationen. Die Küche (chadafö) ist mit einer typischen Gewölbedecke ausgestattet, der Suler-Bereich (Eingangsbereich) mit seinen alten Hölzern strahlt viel Wärme aus. Die Nasszelle im Erdgeschoss (mit WM und TU ausgestattet) und jene im 1. Obergeschoss (mit Badewanne und Dusche) sind modern eingerichtet. Die Zimmer sind mit Arvenholz und mit Stukaturdecken ausgestattet. Viele Details wie die alten Türen oder die alten Buffets sowie eine Wandzeichnung aus dem 17 jh. Sind erhalten geblieben. Von den Balkonen im 2. Obergeschoss kann man die Nordsicht und die Südwestsicht geniessen. Im Untergeschoss sind diverse Kellerräume, die genügend Platz für Allerlei Möglichkeiten (Sauna / Weinkeller / Werkstatt usw.) bieten. Zwei Aussenstellplätze stehen in nächster Nähe zur Verfügung. Ein Liebhaberhaus zum Träumen. Die Immobilie hat den Status einer Zweitwohnung und darf auch als Ferienimmobilie genutzt werden. Ardez ist verkehrstechnisch optimal. ÖV-Anschluss, eigener Bahnhof der RhB (Rhätische Bahn), die Ski-und Wanderarena von Scuol ist damit in nur 10. Minuten erreichbar. Ardez und das Unterengadin Ardez liegt Verkehrstechnisch optimal. ÖV-Anschluss, eigener Bahnhof der RhB (Rhätische Bahn) die Ski-Arena von Scuol ist damit in nur 10 Minuten erreichbar. Eine ursprüngliche Landschaft, beschauliche, gemütliche Engadiner Dörfer mit ihren historischen Gebäuden, die reiche romanische Kultur und vieles mehr: Das ist das Unterengadin, für viele <>. Wildbeobachtungen in und um den Nationalpark, Schlossführungen oder Bike-Touren sind nur einige Beispiele der zahlreichen Ferientipps. Hier lässt sich Wintersport ideal mit Badevergnügen verbinden: Vom Schneesportgebiet Motta Naluns mit rund 80 km Pisten direkt ins Engadin Bad Scuol. Das seit dem 1.1.2015 fusionierte Gemeindegebiet von Scuol erstreckt sich über mehr als 42?000 ha und ist damit die grösste Gemeinde der Schweiz. Die ehemaligen Orte Guarda, Ardez, Ftan, Sent und Tarasp sind neu Fraktionen der Fusions-Gemeinde Scuol. Das ehemalige Scuol ist Hauptort des Unterengadins und erfüllt viele Funktionen für die ganze Region. Eine umfassende Infrastruktur macht Scuol auch zum touristischen Zentrum. In Scuol wird neben Deutsch nach wie vor auch Vallader gesprochen, eines der fünf verschiedenen rätoromanischen Idiome, mit dem man sich im Unterengadin zwischen Martina und Zernez wie auch im Val Müstair im Alltag verständigt. Dank der über 20 Mineralquellen, die in der Region entspringen, war Scuol bereits vor Jahrhunderten bekannt. Heute noch kann jedermann gratis am Dorfbrunnen Mineralwasser beziehen.

CHF 8’864 / m²

CHF 1’950’000

vor 2 Wochen

Haus zu verkaufen
7554 Sent • 4.5 Zimmer • 80 m²

Ein Ferienhaus in Sent mit Blick ins Grüne. Das Einfamilienhaus aus dem Jahre 1900 steht am südlichen Dorfrand von Sent im alten Dorfkern. Die Parzelle ist mit 143m2 Landanteil klein und heimelig. Der Gartenanteil ums Haus ist überschaubar und man kann die Sonnentage dort gut geniessen. Im Erdgeschoss befinden sich der Wohnraum und die Küche (2004 neu eingebaut) mit Esstisch und der heimeligen Eckbank. Ein schönes Kamin, das 1995 im Erdgeschoss installiert wurde, ist für die Heizung in den unteren Räumlichkeiten zuständig. Das ganze Haus wird elektrisch oder durch den Holzofen beheizt. Im Obergeschoss befinden sich zwei Schlafräume und ein kleines Vorzimmer, wo auch Platz für ein Büro oder ein Gästezimmer bietet. Das Obergeschoss bietet zusätzlich einen seitlichen Stauraum und darf auch ausgebaut werden. Im Jahre 2005 wurden auch neue Fenster mit Doppelverglasung eingebaut. Das Haus ist gut unterhalten, bedarf aber sicherlich auch einigen Renovationen. Die Lage ist toll, ruhig und gut besonnt mit Aussicht nach Süden und Westen. Vor dem Haus ist ein Abstellplatz für ein Fahrzeug der Mittelklasse. Die Strasse ist eine kleine Gassenstrasse und somit kaum befahren. Ein Haus, das Ruhe und Erholung verspricht, ist Ihnen sicher. Insgesamt handelt es sich um ein kuscheliges Feriendomizil mit schöner Lage, ideal für ein Paar oder eine kleine Familie. Das Haus besitzt den Status einer Ferien-Immobilie (Zweitwohnung). Sent und das Unterengadin Eine ursprüngliche Landschaft, beschauliche, gemütliche Engadiner Dörfer mit ihren historischen Gebäuden, die reiche romanische Kultur und vieles mehr: Das ist das Unterengadin, für viele <>. Wildbeobachtungen in und um den Nationalpark, Schlossführungen, Bike-Touren oder eine Runde Golf auf einer Idyllischen Golfanlage, sind nur einige Beispiele der zahlreichen Ferientipps. Hier lässt sich Wintersport ideal mit Badevergnügen verbinden: Vom Schneesportgebiet Motta Naluns mit rund 80 km Pisten direkt ins Engadin Bad Scuol. Das seit dem 1.1.2015 fusionierte Gemeindegebiet von Scuol erstreckt sich über mehr als 42.000 ha und ist damit die grösste Gemeinde der Schweiz. Die ehemaligen Orte Guarda, Ardez, Ftan, Sent und Tarasp sind neu Fraktionen der Fusions-Gemeinde Scuol. Das ehemalige Scuol ist Hauptort des Unterengadins und erfüllt viele Funktionen für die ganze Region. Eine umfassende Infrastruktur macht Scuol auch zum touristischen Zentrum. In Scuol wird neben Deutsch nach wie vor auch Vallader gesprochen, eines der fünf verschiedenen rätoromanischen Idiome, mit dem man sich im Unterengadin zwischen Martina und Zernez wie auch im Val Müstair im Alltag verständigt. Dank der über 20 Mineralquellen, die in der Region entspringen, war Scuol bereits vor Jahrhunderten bekannt. Heute noch kann jedermann gratis am Dorfbrunnen Mineralwasser beziehen.

CHF 8’188 / m²

CHF 655’000

vor 2 Monaten

Haus zu verkaufen
7550 Scuol • 7.5 Zimmer • 420 m²

Nur 120 Meter vom Hotel Belvédère entfernt liegt das 1800 erstellte Engadinerhaus ruhig und sonnenverwöhnt am Hang. Und dank Süd-Ausrichtung und der Höhe des Hauses mit fünf Etagen geniesst man vor allem oben eine traumhafte Weitsicht in die Berglandschaft. Das Bijou wurde 2002 aufwändig kernsaniert und die Garage wurde ausgebaut. Entstanden ist eine perfekte Mischung aus wertvoller Substanz, modernem Wohnkomfort und ausserordentlicher Grosszügigkeit. Denn mit 7.5 Zimmer und 420 Quadratmetern Wohnfläche erlebt man in diesem historischen und rollstuhlgängigen Refugium mit Lift gehobenen Feriengenuss der Extraklasse. Über der Doppelgarage liegen die Keller- und Technikräume sowie ein Fitnessraum. Im Erdgeschoss folgen drei Wohnzimmer teilweise mit Cheminée oder Kachelöfen, die High-End- Küche mit Essbereich und der Ausgang auf die Terrasse. Im Obergeschoss befinden sich drei schöne Schlafzimmer, zwei davon mit Ensuite-Bad, eines mit Ankleide, plus ein weiteres Bad. Das riesige und offene Dachgeschoss mit Bad und Balkon lässt vielfältige Nutzungen zu. Was in diesem architektonischen Traum besonders bezaubert, ist, wie die historischen Details perfekt mit den modernen Elementen harmonieren. Eine seltene Gelegenheit für anspruchsvolle Geniesser. Die Immobilie: •Gepflegtes 7.5-Zimmer-Ferien-Engadinerhaus an ruhiger Lage im Dorfkern•Sonnenverwöhnt, nur 5 Gehminuten vom Zentrum entfernt und mit toller Bergsicht•1800 erstellt, 2002 aufwändig kernsaniert•Mit Lift, Fitnessraum, Cheminée, Kachelofen, Edelküche und vielem mehr•Grosszügige Nebennutzflächen, Terrasse und Balkon•Ca. 420 m² Wohnfläche•Ca. 178 m² Nebennutzfläche•Grundstück 302 m²•Inkl. Doppelgarage und 1 Aussenabstellplatz

-

Auf Anfrage

vor 3 Monaten

Haus zu verkaufen
7551 Ftan • 7.5 Zimmer • 150 m²

Die Chasa Genuina ist ein typisches Engadinerhaus und wurde im 17 Jh. erbaut. Das Haus steht mitten in der Siedlung von Ftan Grond unweit vom Kinderskilift, von der Bushaltestelle und in Gehdistanz zur Sesselbahn zum Skigebiet Motta Naluns. Im Erdgeschoss im Eingangsbereich ist der wunderbar erhaltene grosse Gang (Cuort). Von hier aus kann die alte Engadinerstube (Stüva), die neu eingebaute Küche, sowie das Badezimmer betreten werden. Das obere Geschoss besteht aus zwei Aufenthaltsräumen, von denen aus die 3 Schlafzimmer erschlossen sind. Der grosse Heustall und der Dachstock vom Hausteil sind nicht ausgebaut und verbergen wunderbare Möglichkeiten für die Erstellung von zusätzlichen Wohneinheiten. Die Fensteranordnung im Heustall ermöglicht helle Räume zu realisieren und der Balkon in Richtung Westen ist zum Brunnen gerichtet. Im Untergeschoss befinden sich mehrere alte Keller zum Teil mit Gewölbe. Diese Räume sind direkt von der Strasse separat erschlossen. Zum Haus gehört ein Garten am südlichen Dorfrand. Auch besteht ein Benützungsrecht für zwei Parkplätze von der Gemeinde. Die Hauptnutzfläche beträgt rund anrechenbare 175m², die Nebennutzfläche ist rund 375m², grösstenteils umschreibt die Nebennutzfläche die Flächen im Heustall und Dachstock vom Hausteil. Das Haus ist in der Dorfkernzone und der Heustall kann ausgebaut werden. Hierzu bestehen eine Vielzahl von Unterlagen, welche bei einem Gespräch erläutert werden können. Ftan ist ein wunderschöner Wohn- und Ferienort und liegt im Unterengadin, oberhalb von Scuol. Auf einem sonnenverwöhnten Plateau gelegen ist Ftan abseits vom Rummel. Auf der gegenüberliegenden Talseite erheben sich hinter dem Schloss Tarasp dominant die Unterengadiner Dolomiten und betten das Dorf in die alpine Bilderbuchlandschaft ein.

-

Auf Anfrage

vor 5 Monaten

Haus zu verkaufen
7552 Vulpera • 1 Zimmer

-

CHF 628’000

vor 5 Monaten

Haus zu verkaufen
7554 Sent • 8.5 Zimmer • 380 m²

Suchen Sie eine grosse Liegenschaft mit viel Platz und herrlicher Aussicht, die sie nach ihrem Ermessen und ihren Vorstellungen renovieren können? Dann sind Sie hier genau richtig. Crusch (ein kleiner Weiler) liegt in der Gemeinde Scuol ca. 2 km östlich von Sent. Das urchige Engadinerhaus mit einer Grundstücksfläche von 2242 m² verfügt über eine Kubatur von 3685 m³ (Wohnhaus 2137 m³ und die angebaute Scheune 1548 m³). Die bestehende Wohnfläche liegt aktuell bei etwa 380 m² und könnte noch weiter ausgebaut werden. Es ist durch aus denkbar, Wohnhaus und Scheune zu einem Mehrfamilienhaus umzubauen. Was und wie gemacht werden kann, bedarf natürlich entsprechenden fachlichen Abklärungen. Das stattliche Gebäude wurde in seinem gesamten heutigen Volumen schon vor 1750 erbaut. Das heutige Gebäude ist stark geprägt vom Wideraufbau von 1882. Seither wurden verschiedene Renovationen und Umbauten realisiert. Das Dach des Wohnhauses wurde vor ca. 15 Jahren vollständig renoviert. Das Wohnhaus hat 3 Etagen. Im EG befinden sich Keller-, Abstellräume und ein Zimmer, im ersten OG Wohnbereiche, Küche, Bad und zwei Zimmer und im 2ten OG fünf Zimmer und ein Bad. Geheizt wird einerseits mit Holz (Kachelofen) und andererseits mit dezentralen Elektroheizkörpern. Der Scheunenteil ist offen und hat im Keller 2 Gewölbe, die früher als Pferdeställe genutzt wurden. Grundrisse stehen keine zur Verfügung. Wenn Sie interessiert sind, lohnt sich ganz sicher eine Besichtigung. Besichtigungen: Besichtigungen führen wir in Absprache durch. Bitte vereinbaren Sie mit uns den genauen Zeitpunkt. Wir freuen uns, auf Ihre Kontaktaufnahme.

CHF 4’711 / m²

CHF 1’790’000

vor 6 Monaten

Haus zu verkaufen
7546 Ardez • 6 Zimmer • 408 m²

Das charmante Ardez liegt malerisch oberhalb des Inn. Inmitten dieses pittoresken Dörfchens mit mehrheitlich historischen Bauten steht das stattliche Engadiner-Ferienhaus von 1680, das 2001 aufwändig kernsaniert wurde.Über 400 Quadratmeter Wohn- und nochmals fast 50 Quadratmeter Nebennutzfläche bieten auf drei Etagen vielfältige Möglichkeiten, hier genussvolle Tage und Wochen zu verbringen. Denn mit vier Schlafzimmern, diversen Wohn- und Disponibelbereichen, Sauna mit Fitnessecke, hübschem Gartensitzplatz und Balkon kann man es sich wahrlich gut gehen lassen. Vor allem mit dieser traumhaften Aussicht in die Berge. Die urchigen Holzbalken an den Decken kontrastieren ideal mit dem neueren Parkettboden. Alles harmoniert hier, auch die zugehörige komplette Möblierung, das gemütliche Cheminée, das ursprüngliche Entrée mit dem Steinboden oder der gewölbte Weinkeller. Die exquisite Qualität dieser Liegenschaft spiegelt sich zudem in der Erdwärmelösung mit Bodenheizung und der für ein solches Gebäude raren Parkierung wieder: Die Garage für drei Autos ist im Haus integriert. So ist dieses schöne Engadinerhaus die perfekte Gelegenheit für anspruchsvolle Geniesser, sich ohne Aufwand in ein gemachtes Feriennest mit viel Charme und Platz zu setzen. Die Immobilie:• Stilvolles Engadiner-Ferienhaus mit modernem Wohnkomfort• 1680 erbaut, 2001 aufwändig kernsaniert, 2004 Heustall zu Wohnraum umgebaut• Perfekte Mischung aus alter Substanz und modernen Annehmlichkeiten• Mit Sauna, Cheminée, 4 Schlafzimmern, Balkon und Garten• Erwärme und Bodenheizung• Inkl. Möblierung• ca. 408 m² Wohnfläche• ca. 48 m² Nebennutzfläche• ca. 10 m² Balkon• 400 m² Grundstückfläche• 3 Garagenplätze im Haus Baujahr: 1680 Heizungsart: Wärmepumpe

-

Auf Anfrage

vor 6 Monaten

Haus zu verkaufen
7546 Ardez • 10.5 Zimmer • 380 m²

Objektbeschreibung Das historische Engadinerhaus "Chasa Plaz" wurde im Jahre 1750 erbaut und in der Belle Époque, in den Jahren 1893 und 1912 vollumfänglich durch das Ehepaar Anna von Planta und Theodor Bonorand im Jugendstil überformt und renoviert. Die letzten umfangreichen Erneuerungsarbeiten wurden hingegen erst kürzlich - um 2000 und um 2010 - realisiert. Wie bereits die Bezeichnung vermuten lässt, befindet sich das Haus an wunderschöner Lage direkt am geschichtsträchtigen Kirchplatz von Ardez. Die ruhige und malerische Ortschaft Ardez gilt als Vorzeigedorf romanischer Siedlungs- und Wohnkultur und das seit dem 17 Jhr. weitgehend unverändert erhaltene Dorfbild mit seiner charakteristischen Präsenz der Burgruine Steinfels, ist von einzigartiger Schönheit. Aufgrund dieser aussergewöhnlich intakten, geschlossenen historischen Dorfstruktur wurde Ardez 1975 als eines der vier schweizerischen Musterdörfer gewählt. Daraus resultierten zahlreiche vorbildliche, durch die kantonale Denkmalpflege begleitete Restaurierungen. Es mag also kaum verwundern, wenn sich in den letzten zwei Dekaden zunehmend führende Persönlichkeiten aus der schweizerischen Kulturszene und dem Wirtschaftsmilieu in Ardez niederliessen.Über den Kirchplatz gelangt man direkt zum Haupteingang des herrschaftlichen Hauses. Die Fassade ist wie die umliegenden Häuser in Pastellfarben gehalten. Die Jugendstildekors an Fassade und Dachuntersicht verleihen dem Haus eine elegante Präsenz. Getreu der Belle Époque unterscheidet sich das Haus ferner durch grössere Fensteröffnungen und höhere Geschossdecken vom typischen Engadinerhaus. Die Chasa Plaz verfügt über die dem Engadinerhaus eigene Raumordnung, bestehend aus der "Cuort" mit seiner seitlichen Dreiraumzeile und dem dahinterliegenden, ebenfalls über die Cuort erschlossenen Ökonomiegebäude, das schon teilweise ausgebaut wurde. Zwischen dem Haus und dem Ökonomiegebäude wurde ein grosszügiger, lichtdurchflutender Mittelhaustrakt mit separatem Aussenzugang, Treppen und Passerellen eingefügt, der das historische Wohnhaus mit dem Ökonomiegebäude auf allen Ebenen mit maximal ausbaubarer Flexibilität miteinander verbindet.Über die herrschaftliche Haustüre gelangt man in den beim Engadinerhaus gängigen "Cuort" der grossen Wohnung mit 6.5 Zimmern, wo auf der Längsseite weitere Räume untergebracht sind. Das obere, dazugehörige Wohngeschoss lässt sich über eine moderne interne Stahltreppe erreichen. Die Wohnetage im Dachgeschoss mit weiteren 3.5 Zimmern, kann als Gästetrakt oder unabhängige Wohneinheit mit eigener Küche genutzt werden. Das Haus wurde zuletzt in den Jahren um 2000 und 2010 von einem bekannten einheimischen Architekten teilweise renoviert, respektive erweitert. Unter anderem wurde auf der obersten Ebene des Heuschobers eine hängende Bibliothek im Holz-Strickbau realisiert, welche Weltbekanntheit erlangte und nebst Auszeichnungen an der Biennale in Venedig im Jahre 2013 gezeigt wurde. Ausserdem hervorzuheben ist die handwerklich gestalterische Qualität der Stahltreppen im verbindenden Mittelbau sowie weitere neue Metallbauelemente im gesamten Haus."simpel und genial zugleich"; "Der Umgang mit der alten Bausubstanz ist sensibel, das Gespür für Räume aussergewöhnlich die Konstruktion und die handwerkliche Arbeit hochstehend. Das Projekt ist nicht nur ein Gewinn für den Wohnteil, der von einem Einbau verschont geblieben ist, sondern vor allem eine räumliche Bereicherung für den Heuschober. Auf kleinem Raum entstand ein grosses Werk" resümiert die Jury des Prix Lignum die Bibliothek (Prix Lignum 2012).  Diese Immobilie zeichnet aus, durch dass die ursprünglichen Räume wie beispielsweise die alte Täferstube mit Edelholzintarsien, Eichen- und Nussbaumholzparkett sehr gut erhalten sind und langlebige Naturmaterialien wie Carrara Marmor, Doussie-Parkett, Stahl oder Fresco Kalkputz verwendet wurden. Die modernen, neuen Elemente fügen sich optimal in das Alte ein. Durch die grossen Fensteröffnungen gelangt viel Licht in alle Wohnräume. Im Ökonomiegebäude können rund weitere 270 m2 zu Wohnungen ausgebaut werden können. Auch der Einbau einer Garage mit 3 - 4 Stellplätzen ist möglich. 

-

Auf Anfrage

vor 6 Monaten

Haus zu verkaufen
7546 Ardez • 10.5 Zimmer

Das historische Engadinerhaus "Chasa Plaz" wurde im Jahre 1750 erbaut und in der Belle Époque, in den Jahren 1893 und 1912 vollumfänglich durch das Ehepaar Anna von Planta und Theodor Bonorand im Jugendstil überformt und renoviert. Die letzten umfangreichen Erneuerungsarbeiten wurden hingegen erst kürzlich - um 2000 und um 2010 - realisiert. Wie bereits die Bezeichnung vermuten lässt, befindet sich das Haus an wunderschöner Lage direkt am geschichtsträchtigen Kirchplatz von Ardez. Die ruhige und malerische Ortschaft Ardez gilt als Vorzeigedorf romanischer Siedlungs- und Wohnkultur und das seit dem 17 Jhr. weitgehend unverändert erhaltene Dorfbild mit seiner charakteristischen Präsenz der Burgruine Steinfels, ist von einzigartiger Schönheit. Aufgrund dieser aussergewöhnlich intakten, geschlossenen historischen Dorfstruktur wurde Ardez 1975 als eines der vier schweizerischen Musterdörfer gewählt. Daraus resultierten zahlreiche vorbildliche, durch die kantonale Denkmalpflege begleitete Restaurierungen. Es mag also kaum verwundern, wenn sich in den letzten zwei Dekaden zunehmend führende Persönlichkeiten aus der schweizerischen Kulturszene und dem Wirtschaftsmilieu in Ardez niederliessen. Über den Kirchplatz gelangt man direkt zum Haupteingang des herrschaftlichen Hauses. Die Fassade ist wie die umliegenden Häuser in Pastellfarben gehalten. Die Jugendstildekors an Fassade und Dachuntersicht verleihen dem Haus eine elegante Präsenz. Getreu der Belle Époque unterscheidet sich das Haus ferner durch grössere Fensteröffnungen und höhere Geschossdecken vom typischen Engadinerhaus. Die Chasa Plaz verfügt über die dem Engadinerhaus eigene Raumordnung, bestehend aus der <> mit seiner seitlichen Dreiraumzeile und dem dahinterliegenden, ebenfalls über die Cuort erschlossenen Ökonomiegebäude, das schon teilweise ausgebaut wurde. Zwischen dem Haus und dem Ökonomiegebäude wurde ein grosszügiger, lichtdurchflutender Mittelhaustrakt mit separatem Aussenzugang, Treppen und Passerellen eingefügt, der das historische Wohnhaus mit dem Ökonomiegebäude auf allen Ebenen mit maximal ausbaubarer Flexibilität miteinander verbindet. Über die herrschaftliche Haustüre gelangt man in den beim Engadinerhaus gängigen "Cuort" der grossen Wohnung mit 6.5 Zimmern, wo auf der Längsseite weitere Räume untergebracht sind. Das obere, dazugehörige Wohngeschoss lässt sich über eine moderne interne Stahltreppe erreichen. Die Wohnetage im Dachgeschoss mit weiteren 3.5 Zimmern, kann als Gästetrakt oder unabhängige Wohneinheit mit eigener Küche genutzt werden. Das Haus wurde zuletzt in den Jahren um 2000 und 2010 von einem bekannten einheimischen Architekten teilweise renoviert, respektive erweitert. Unter anderem wurde auf der obersten Ebene des Heuschobers eine hängende Bibliothek im Holz-Strickbau realisiert, welche Weltbekanntheit erlangte und nebst Auszeichnungen an der Biennale in Venedig im Jahre 2013 gezeigt wurde. Ausserdem hervorzuheben ist die handwerklich gestalterische Qualität der Stahltreppen im verbindenden Mittelbau sowie weitere neue Metallbauelemente im gesamten Haus. "simpel und genial zugleich"; "Der Umgang mit der alten Bausubstanz ist sensibel, das Gespür für Räume aussergewöhnlich die Konstruktion und die handwerkliche Arbeit hochstehend. Das Projekt ist nicht nur ein Gewinn für den Wohnteil, der von einem Einbau verschont geblieben ist, sondern vor allem eine räumliche Bereicherung für den Heuschober. Auf kleinem Raum entstand ein grosses Werk" resümiert die Jury des Prix Lignum die Bibliothek (Prix Lignum 2012). Diese Immobilie zeichnet aus, durch dass die ursprünglichen Räume wie beispielsweise die alte Täferstube mit Edelholzintarsien, Eichen- und Nussbaumholzparkett sehr gut erhalten sind und langlebige Naturmaterialien wie Carrara Marmor, Doussie-Parkett, Stahl oder Fresco Kalkputz verwendet wurden. Die modernen, neuen Elemente fügen sich optimal in das Alte ein. Durch die grossen Fensteröffnungen gelangt viel Licht in alle Wohnräume. Im Ökonomiegebäude können rund weitere 270 m2 zu Wohnungen ausgebaut werden können. Auch der Einbau einer Garage mit 3 - 4 Stellplätzen ist möglich.

-

Auf Anfrage

vor 1 Jahr

Haus zu verkaufen
7550 Scuol • 7.5 Zimmer • 420 m²

Nur 120 Meter vom Hotel Belvédère entfernt liegt das 1800 erstellte Engadinerhaus ruhig und sonnenverwöhnt am Hang. Und dank Süd-Ausrichtung und der Höhe des Hauses mit fünf Etagen geniesst man vor allem oben eine traumhafte Weitsicht in die Berglandschaft. Das Bijou wurde 2002 aufwändig kernsaniert und die Garage wurde ausgebaut. Entstanden ist eine perfekte Mischung aus wertvoller Substanz, modernem Wohnkomfort und ausserordentlicher Grosszügigkeit. Denn mit 7.5 Zimmer und 420 Quadratmetern Wohnfläche erlebt man in diesem historischen und rollstuhlgängigen Refugium mit Lift gehobenen Feriengenuss der Extraklasse.Über der Doppelgarage liegen die Keller- und Technikräume sowie ein Fitnessraum. Im Erdgeschoss folgen drei Wohnzimmer teilweise mit Cheminée oder Kachelöfen, die High-End- Küche mit Essbereich und der Ausgang auf die Terrasse. Im Obergeschoss befinden sich drei schöne Schlafzimmer, zwei davon mit Ensuite-Bad, eines mit Ankleide, plus ein weiteres Bad. Das riesige und offene Dachgeschoss mit Bad und Balkon lässt vielfältige Nutzungen zu. Was in diesem architektonischen Traum besonders bezaubert, ist, wie die historischen Details perfekt mit den modernen Elementen harmonieren. Eine seltene Gelegenheit für anspruchsvolle Geniesser. Die Immobilie:• Gepflegtes 7.5-Zimmer-Ferien-Engadinerhaus an ruhiger Lage im Dorfkern• Sonnenverwöhnt, nur 5 Gehminuten vom Zentrum entfernt und mit toller Bergsicht• 1800 erstellt, 2002 aufwändig kernsaniert• Mit Lift, Fitnessraum, Cheminée, Kachelofen, Edelküche und vielem mehr• Grosszügige Nebennutzflächen, Terrasse und Balkon• Ca. 420 m² Wohnfläche • Ca. 178 m² Nebennutzfläche• Grundstück 302 m²• Inkl. Doppelgarage und 1 Aussenabstellplatz Baujahr: 1800 Heizungsart: Elektro-Heizung

-

Auf Anfrage

14 Ergebnisse